Page 14 - Villiger_Imagebroschuere_2016_CH
P. 14

14 GESCHICHTE VILLIGER SÖHNE
Im Jahr 1970 expandiert die deutsche Tochter durch die Übernahme eines Konkurrenzunternehmens im Westfäli- schen Bünde weiter. Drei Jahre später wird die Firma Gebrü- der Schäfer in Heidenheim an der Brenz übernommen. In dieser Expansionsphase wird ein neues Werk in Bünde (Stadtteil Dünne) in Westfalen aufgebaut, die Produktions- stätten in Berlin, München, Bünde und Heidenheim werden schrittweise geschlossen und die Fabrikation nach Bünde (Dünne) verlagert. Das neue Werk in Bünde ist heute einer
MEILENSTEINE
1976 Einstieg in die FORMEL 1 GP Werbung: Sponsoring des SHADOW Teams von Don Nichols, USA. Erstes Rennen am 01.08.1976 Nürburgring. SHADOW hatte stets ein Zwei-Wagen Team.
1976 Gründungder5THAVENUETABAKGALERIE. Hochpreisiger Geschenkartikel-Versand von Premium Cigarren, Humidoren, Pfeifentabak, RBA-Artikel, Spirituosen, Schmuck usw. Mit dieser neuen Division steigt VILLIGER ins Geschäft mit Handmade Longfiller Cigarren ein, die aus der Dominikanischen Republik, Nicaragua, Honduras und Mexiko direkt importiert werden. Zusätzlich werden die Havanna- Führungsmarken angeboten, die über den Graumarkt beschafft werden.
1977 Am 15. August gewinnt Alan Jones mit dem VILLIGER-KIEL / TABATIP SHADOW den Grossen Preis von Österreich in Zeltweg.
1979 EinführungderErfolgsmarkeTOBAJARA
1979 Übernahme der Firma Deter durch die VILLIGER SÖHNE GmbH (Marke SCHWARZE WEISHEIT)
der modernsten und leistungsfähigsten Betriebe zur Her- stellung von Cigarillos in Europa.
Es folgen weitere zahlreiche Übernahmen von Unterneh- men auch in der Schweiz, welche grundlegend zum Wachs- tum und zur Weiterentwicklung beitragen. Ausserdem prä- gen zahlreiche Einführungen von Erfolgsmarken dieses Vierteljahrhundert, wie zum Beispiel die BRANIFF CORTOS, die VILLIGER PREMIUM und die VILLIGER ORIGINAL-KRUMME. Alle diese Marken werden noch heute erfolgreich vertrieben.
1980 Übernahme der Fahrradfabrik Kalt in Buttisholz (Schweiz)
1982 Übernahme der Aktivitäten der Firma Weber Söhne AG in Menziken (Schweiz) (Marke WEBER)
1982 Übernahme der Aktivitäten der Firma Wiedmer Söhne AG, Wasen im Emmental (Schweiz) – Eintritt von VILLIGER in das Rauchtabakgeschäft
1982 Übernahme der Koga Trading AG (Marke Koga Miyata), Handel mit Fahrrädern und Bestandteilen (Schweiz)
1983 Aufnahme der Fabrikation im neuen Werk in Bünde und sukzessive Schliessung der Produktionsstätten in Berlin, München, Bünde und Heidenheim und Konzentration der Herstellung in Bünde (Dünne).
1985 EinführungderMarkeVILLIGERPREMIUM
1988 Übernahme der Cigarrenfabrik Helmut Eichenberger in Zetzwil (Kanton Aargau, Schweiz) (Marke ORIGINAL-KRUMME)


































































































   12   13   14   15   16