PETER'S PERFECTO

 

Was ist die Besonderheit dieses Zigarren-Formats? Der Geschäftsführer kann es Ihnen sagen: „Das Mundstück der Zigarre ist spitz und je nachdem wie klein oder groß ich es anschneide bekomme ich mehr oder weniger Luft. Also kommt sie auch mehr oder weniger stark. Damit kann man spielen und jedes Mal ein etwas anderes Erlebnis mit der VILLIGER 1492 Short Perfecto haben.“

Allerdings kann man bei dieser Zigarre nicht gerade von Stärke reden. Die aus der Dominikanischen Republik stammende Zigarre trägt das typisch milde Aroma des Landes in sich. Auf der Rauchstärken-Skala liegt sie mit einer 2 im milden Bereich.

Durch den sanften, cremigen Geschmack eignet sich die VILLIGER 1492 Short Perfecto sehr gut als Alltagszigarre. Der Genuss dieser Zigarre empfiehlt sich demnach sowohl am Morgen, Nachmittag oder Abend – gerade wie es einem beliebt. Doch das macht sie nicht weniger interessant, findet Herr Witzke.

Im klassischen Corona-Format können Sie den einfachen, legeren Geschmack der Zigarre erfahren; leichtes Röstaroma mit blumigen Elementen und sanftem Rauch ohne Kratzen im Hals. Laut Herr Witzke ist die VILLIGER 1492 Corona perfekt für Zigarreneinsteiger geeignet.

Geübte Aficionados erleben in der VILLIGER 1492 Short Perfecto einen ganz neuen Rauchgenuss. Man arbeitet sich mit steigendem Durchmesser durch alle Tabakschichten durch und erst beim dicksten Durchmesser können sich alle Tabake in ihren Aromen gemeinsam entfalten. Auch hier ist das Phänomen erst kräftig, dann mild und zum Ende wieder kräftig deutlich zu schmecken.

Ist Ihnen also Ihre Zeit zu schade, um sie an eine schlechte Zigarre zu verschwenden, dann liegen Sie dieses Wochenende mit einer VILLIGER 1492 Short Perfecto goldrichtig.

Noch einen VILLIGER Getränketipp am Rande: Herr Witzke empfiehlt zur VILLIGER 1492 Short Perfecto einem Hine Cognac der Marke Thomas Hine & Co. Aber auch ein Rum aus der dominikanischen Republik eignet sich sehr gut.

Zurück